logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Nicht mehr genutzte Rolladenkästen im Altbau
Baufuchs (1 Beitrag)
on 12.10.11

Rolladenkasten, U=0,14

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Guten Abend,
ich baue unser Haus Bj. 1961 gerade um und habe dabei ein Problem mit den alten Rolladenkästen. Ich will die alten Fenster nach und nach gegen neue ersetzen, die dann bündig mit der Außenwand eingebaut werden. Die Fenster bekommen Vorbaurolläden, deren Führungsschienen ich mit Abstandshaltern aus Holz direkt auf dem Fenserrahmen befestigen möchte. So kann ich dann zw. den neuen Rolladenkasten und der Außenwand eine Dämmplatte von 30 mm bringen um die wohl nicht ganz vermeidbare Wärmebrücke zu minimieren. Die Außenwand selbst soll mit 160mm Neopor WLG032 gedämmt werden welche am Fensterrahmen etwas überlappt.

Jetzt zu meiner Frage: was mache ich mit den alten Rolladenkästen am besten? Ich habe den ersten Kasten bereits mit Mineralwolle gefüllt obwohl ich mir schon dachte, dass das nicht optimal sein wird. Seit ich auf den u-Wert Rechner gestoßen bin habe ich die Gewissheit, dass ich damit ein Tauwasserproblem bekommen werde. Wer hat einen Vorschlag, wie ich das besser hinbekomme?

Die frühere Revisionsöffnung des Kastens (von unten) habe ich mit 2x12,5mm Gipskartonplatten verschlossen und alles gut verspachtelt. Meine Idee wäre es jetzt, den alten Kasten noch komplett mit Aluminiumfolien abzudecken, welche seitlich und an den Fensterlaibungen noch mind. 20cm überlappend auf den Putz geklebt und anschließend übertapeziert wird. Mir ist klar, dass ich trotzdem über die Flanken des Kastens Feuchtigkeit in die Konstruktion bekomme, aber die Wassermenge dürfte das doch deutlich reduzieren, oder? Die Flanken des Kastens bestehen aus Vollziegeln und Hochlochziegeln, der Rest der Außenwand ist aus Hohlblocksteinen. Stirnseitig hat der Kasten eine Betonschürze und nach oben ist ebenfalls Beton mit zwei Stahlträgern darin.

Herrn Plag möchte ich zu dieser ausgezeichnete Seite gratulieren, ich werde sie sicherlich noch häufig nutzen! Herzlichen Dank!
axel0001 (5 Beiträge)
on 14.10.11
Hi,
habe bei mir den Kasten aussen mit einer Plastikabdeckung zugeschraubt, im Kasteninnenbereich ganz oben beginnend eine Dampfbremse (rechts/links auch) angeklebt und dann mit Mineralwolle den ganzen Kasten vollgestopft. Am Ende habe ich die Dampfbremse bis nach aussen verlegt, abgeschnitten und verklebt. D.h. der Aufbau ist jetzt Innen-Wand / Dampfbremse /Mineralwolle / Aussenwand. Den InnenDeckel habe ich dick mit Silikon verklebt und einer Lackfarbe gestrichen. Alternativ gibt es Plastikdeckel in weiß.
Bis jetzt habe ich mit dem Aufbau keine Probleme. Feuchtigkeit kann ggf. nach aussen abdampfen und von innen liegt die Dampfbremse drin.

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page