logo

Diskussionsforum (Archiv)

Alle Themen anzeigen

Fenster Türen erneuern
Mittendorfer (6 Beiträge)
vor 2 Wochen
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte bei meinen Haus die Fenster und Türen ersetzen.
Das Haus wurde vor 50 Jahren gebaut.
Die Außenmauern sind 36cm dicke Ziegelsteine innen und außen mit Zement-Calk Putz verputzt.
Welche Fenster würden Sie mir empfehlen:
Kunststoff wäre die günstigste Lösung.
Oder wieder Holz,die ich wieder streichen muss. Holz Alu ist leider sehr teuer.
Mfg Hans Mittendorfer
CVDaemmtechnik (103 Beiträge)
vor 2 Wochen
Hallo,

ob Sie Holz, Kunststoff oder Alu Fenster nehmen ist sicher eher Ansichtssache, die Dämmwerte erreichen die Materialien ja gleichermaßen. Wichtiger beim Fensterkauf sind noch andere Sachen. Erstmal wäre die Verglasungsart 2-fach oder 3-fach zu überlegen, dann nicht unerheblich der Randverbund (der Abstandshalter zwischen den Scheiben, früher standartmäßig Alu, daher kondensierte oft bei sehr kalten Temperaturen ein Rand von einigen cm Wassertropfen auf dem Glas), ALu hat eine Wärmeleitfähigkeit von 200, Kunststoff dagegen 0,2 W/(m*K), es lohnt also ein paar €/Scheibe mehr für einen Kunststoffrandverbund (warme Kante) auszugeben. Weiterhin wichtig, die Fensterleibung nach innen in dem Zuge mit zu dämmen, wird gerne vergessen, dann ergeben sich hier nachher die niedrigsten Temperaturen auf der Wand, und Schimmelwachstum beginnt. Dies lässt sich einfach mit zB. Wedi-Platten oder auch speziellen Putzen (Aerogel) in mindestens 2 besser 3 cm ausführen.
Zusätzlich würde ich prüfen, ob Ihre Wand nicht einen Hohlraum enthält den man einfach mit Kerndämmung füllen kann. Bei dem Baujahr ist eine Dicke von voll gemauerten 36 cm eher unwahrscheinlich, da könnten sich noch 10 cm Hohlraum verbergen. Das ist mit meist um die 4000 € bei EFH's recht kostengünstig zu machen. Schauen Sie doch mal hier: https://www.fved.net/einblasdaemmung-hohlschichten/aussenwand/

Gruß Christian
CV-Dämmtechnik
Mittendorfer (6 Beiträge)
vor 2 Wochen
Hallo Christian,
Danke für Deine Antwort!
Ich habe die Wand mit Ziegel bezeichnet,es sind Hochhohlkammerziegel 50Jahre alt.Wenn ich das richtig verstanden habe ergibt sich damit ein U-wert von ca1.5.
Ein normales Fenster oder Türe die ich auch benötige mit 2 Fach Verglasung hat einen U Wert von 1.3. Mit einer 3-Fach Verglasung wird ja der u-wert besser. Soll das Mauerwerk und die Fenster in etwa den gleichen U-wert haben?
Lg. Hans Mittendorfer
CVDaemmtechnik (103 Beiträge)
vor 2 Wochen
Hallo Hans,

ein Fenster wird immer erstmal einen schlechteren U-Wert haben als zB. ein Wandbauteil, bei einem Fenster hat rechnet man aber solare Gewinne mit ein, die ja dem Energieverlust entgegenwirken. Ja vermeintlich wäre ein 2-fach vergl. hier passender, ich würde aber an Ihrer Stelle anstreben die Wände ebenfalls nach und nach zu dämmen, im Zweifel auch nur von innen.
Die Fensterlaibungen sollten zwingend in dem Zuge des Fenstertauschs mit gedämmt weden. Der Aufwand später Schimmel in der Fensterecke weg zu bekommen ist größer als jetzt die Laibung zu dämmen.

Gruß Christian
Mittendorfer (6 Beiträge)
vor 2 Wochen
Hallo Christian,
danke für Deine Antwort.
Kannst Du mir einen Tipp geben welche Isolierung für innen bei uns eine sinnvolle lösung wäre?
Danke und mit freundlichen Grüßen
Hans Mittendorfer
CVDaemmtechnik (103 Beiträge)
vor 2 Wochen

Innendämmung Steico internal, U=0,37

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hallo nochmal,
gute Möglichkeiten sind verputzbare Lösungen aus Kalziumsilikat oder Holzfasern, oder aber ein klassisches Ständerwerk mit OSB Gipskarton mit dazwischenliegender Dämmung, dabei ist unbedingt darauf zu achten, keine Luftschichten vor oder hinter der Dämmung zu haben, daher bietet sich Einblasdämmung an. Diese umschließt Rohre und Kabel sicher mit Dämmung. Dadurch wird der Wärmedurchgang der Wand geviertelt!!

Das angezeigte Tauwasser ist in der Berechnung normal und nicht relevant. Das Glaserverfahren liefert hier zu hohe Werte das ist bekannt.

Bitte oben auf der Ubakus Seite unter Anleitungen, die Artikel mit Innendämmung anschauen.

Gruß Christian
CVDaemmtechnik (103 Beiträge)
vor 2 Wochen

Innendämmung Ständerwerk, U=0,39

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hier noch die Ständervariante, alternativ auch mit Holzständern.

Antwort schreiben

Um einen Beitrag zu schreiben, müssen Sie sich einloggen.

Alle Themen anzeigen

Nutzen Sie bereits den besten Zugang zu Ubakus.de?

Basis-Konto
(kostenlos)
Plus-Option
Infos & Kosten
PDF-Option
Infos & Kosten
Profi-Option
Infos & Kosten
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Feuchteschutzcheckcheckcheckcheck
Hitzeschutzcheckcheckcheckcheck
Wärmeverlustecheckcheckcheckcheck
Ökobilanzcheckcheckcheckcheck
Gewerbliche Nutzung checkcheckcheck
Gekreuzte Balkenlagen checkcheckcheck
Anpassbares PDF-Dokument checkcheck
Baustofffarbe frei wählbar checkcheck
Baustoffe aus DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Wert nach DIN 6946 checkcheck
Feuchteschutz nach DIN 4108-3 checkcheck
3D-Ansicht im PDF-Dokument check
Berechnungen in Ordnern speichern check
Eigene Wärmeübergangswiderstände check
Speicherplätze für Berechnungen151002501000
Eigene Baustoffe3100100100
  Konto erstellen Jetzt testen Jetzt testen Jetzt testen
Alle Angaben und Berechnungen dienen nur der Information und müssen vor einer Nutzung von einer sachverständigen Person überprüft werden. Im Übrigen gelten unsere AGB.
Die gewerbliche Nutzung ist mit Plus-Option, PDF-Option oder Profi-Option gestattet.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Ihre U-Wert-Berechnungen zu verarbeiten. Weitere Infos

Akzeptieren Seite verlassen