Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Luftschicht, Hinterlüftung
Tauchteddy (4 Beiträge)
on 20.4.12
Hallo,

ich habe da mal eine Frage ... Ich plane ein kleines Holzhaus, von innen nach außen 2x 12,5mm Rigips, dann 30mm Luftschicht ruhend, Dampfbremse, 140mm Glasfaserisolierung, diffusionsoffene Folie, 30mm Hinterlüftung, 18mm Kiefer geschuppt (wie heißt das richtig, wenn das obere Brett auf der Oberkante des unteren aufliegt?)
Jetzt wird mir von einem freund dringend von der inneren Luftschicht abgeraten, da würde sich Feuchtigkeit sammeln und es würde schimmeln. Ich hoffte, die Feuchtigkeit würde sozusagen im Rigips gefangen und wollte den Zwischenraum vor allem haben, um die Eletrik dort führen zu können. Wie kriege ich sonst Steckdosen in die Wände, ohne die Dampfbremse zu zerstören?
Das zweite ist die Hinterlüftung. Ich dachte, da würde eventuelle Feuchtigkeit "weggelüftet", aber der U-Wert-rechner "bestraft" die hinterlüftung im Vergleich zur ruhenden Luftschicht. Tatsächlich ist laut Rechner keine Hinterlüftung, Holz direkt auf die Folie günstiger als Hinterlüftung ... Was ist sinnvoll, was nicht?

Dank im voraus

Holger
Tauchteddy (4 Beiträge)
on 20.4.12
Hm, gestern wurde es gar nicht übernommen, heute dann zwei Mal ... Der Computer, das unbekannte Wesen :-)
HALLERDACH (Konto gesperrt)
on 22.4.12
@Tauchteddy,

Ihre Berechnung und die Ursache für den erhöhten Feuchtebefall "ohne Hinterlüftung".. ist für mich nicht nachvollziehbar, was aber auch garnicht erforderlich ist.

Ihr Problem:
Sie haben mit 140mm Dämmung viel zu geringen U-Wert.
Wie möchten Sie das "kleine Holzhaus" nutzen?

Bei zu geringem Dämmwert bleiben die inneren Oberflächen "kühl" und Feuchte bildet sich immer nur an "kühlen" Flächen.

Bei "dicker" Dämmung, mind 24 cm, werden die inneren Oberflächen "warm" und Feuchte kann sich nicht bilden.

Zusatztipp: Die "innere" Luftschicht können Sie gut mit 30mm Dämmung zusätzlich füllen.

Zur Montage von Steckdosen sollten Sie aber mind 60mm vorsehen.

So kämen Sie insgesamt bereits auf 200mm Dämmung (60mm+140mm) Nun noch aussenseitig eine weitere Dämmlage, z.B: 40mm und schon ist alles Paletti.

Wurden sie geholfen?

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Nutzen Sie bereits den besten Zugang zu Ubakus.de?

Basis-Konto
(kostenlos)
Plus-Option
Infos & Kosten
PDF-Option
Infos & Kosten
Profi-Option
Infos & Kosten
U-Wert
Feuchteschutz
Hitzeschutz
Wärmeverluste
Amortisierung
Gewerbliche Nutzung
Gekreuzte Balkenlagen
Anpassbares PDF-Dokument
Baustofffarbe frei wählbar
Baustoffe aus DIN 4108-4 & DIN 10456
U-Wert nach DIN 6946
Feuchteschutz nach DIN 4108-3
3D-Ansicht im PDF-Dokument
Berechnungen in Ordnern speichern
Eigene Wärmeübergangswiderstände
Speicherplätze für Berechnungen151002501000
Eigene Baustoffe10100100100
  Anmelden Jetzt testen Jetzt testen Jetzt testen
Alle Angaben und Berechnungen dienen nur der Information und müssen vor einer Nutzung von einer sachverständigen Person überprüft werden. Im Übrigen gelten unsere AGB.
Die gewerbliche Nutzung ist mit Plus-Option, PDF-Option oder Profi-Option gestattet.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Ihre U-Wert-Berechnungen zu verarbeiten. Weitere Infos

Akzeptieren Seite verlassen