logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Welcher Gips wählen für U-Wert Rechner
Struct (5 Beiträge)
on 16.1.20

Anbau, U=0,14

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Wir bauen aktuell einen Anbau in Holzständerbauweise. Ich versuche gerade den U-Wert und Taupunkt zu berechnen. Habe alles eingetragen. Nur bei den Gipsern habe ich Probleme.

Es wurde ein Gewebe auf die NeoWall Dämmung aufgebracht, dann Kleber und zum Schluss Dracholin K85 2mm. Danach noch 2x gestrichen.
https://dracholin.de/wp-content/uploads/TM_400_Dekorputz-K85_v005.pdf

Mein Problem ist nur, dass ich in dem Ubakus Rechner nicht weiß, welchem Produkt bzw. welche Produkte das entspricht.

Je nachdem was ich wähle, hätte ich manchmal Taupunktprobleme und manchmal nicht.

Kann mir da jemand helfen?
AndreasTeich (1095 Beiträge)
on 19.1.20
Wo soll sich hier der Gips befinden?

Zumindest nicht im Außenputz, der lt verlinktem Datenblatt wie üblich aus Mörtelgruppe PII besteht, also auf Kalkzementbasis.

Gips ist ohnehin nicht im Außenbereich verwendbar.

Wer ist den bloß auf einen derart aufwendigen, schadensträchtigen Wandaufbau gekommen?

Wie sollen die EPS-Platten auf dem DWD befestigt werden und wie soll der Innenputz auf den Gipskartonplatten halten?

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bauberatung


Struct (5 Beiträge)
on 19.1.20
Gips habe ich ja so gesagt, da ich keine Ahnung hab was das für ein Material ist. Deswegen auch die Frage.

Wieso schadensträchtig?

Der Aufbau (bis auf EPS und Innenputz) hat der Zimmermann (30 Jahre Erfahrung) festgelegt. Der Gipser hat die EPS Platten auf die DWD geschraubt.

Wir wollten innen halt verputzen und deswegen die Rigips Platten, die zuerst verspachtelt werden und dann der (Roll-)putz ausgebracht. Tapete ist nicht so unser Ding.
Struct (5 Beiträge)
on 23.1.20
Kann jemand anderes evtl. etwas dazu sagen?

Ist für mich natürlich ein wenig blöd, wenn ein Bauberater/Planer wie Herr Teich sagt, dass wir einen schadensträchtigen Wandaufbau haben, aber dass nicht begründet.

Da sitzt man wie auf Kohlen und hofft, dass eine Erklärung folgt.
AndreasTeich (1095 Beiträge)
on 23.1.20
Schadensfälle bei EPS auf Holzuntergründen

In den USA, wo Holzbauweise weit verbreitet ist, wurden viele solcher Gebäude außen mit EPS gedämmt
WDVS = EIFS (exterior insulation and finish systems)

Aufgrund von zahlreichen Schadensfällen wurden ab 1995 viele so gedämmte Häuserfassaden untersucht, bei denen über 90 % Feuchtigkeitsschäden aufwiesen.

Es ist extrem schwierig über Jahrzehnte hin über kleine Fugen/Risse etc eindringende Feuchtigkeit zu verhindern, da dann kaum noch austrocknen kann und die Holzsubstanz schädigt.

https://www.usinspect.com/guides/synthetic-stucco/

https://www.stark-stark.com/business/construction-litigation/what-are-the-problems-with-eifs/

Auch bei Massivwänden müssen 40 % der Plattenfläche von Kleber benetzt sein.Platten nur verschrauben ist ohnehin nicht zulässig.

Theoretisch könnten EPS-Platten mit PU-Kleber o.ä. auf Holzuntergründe geklebt werden,
allerdings nur wenn es dafür die Systemfreigabe eines Herstellers gibt.
Also am besten bei Ihrem EPS-Hersteller oder dem Verarbeitungsbetrieb nachfragen ob es so etwas gibt- vermutlich nicht.

Mir wäre das Schadensrisiko viel zu hoch.
Hat das die Zimmerei selbst geplant oder hat ein Architekt, Planer etc Vergaben dazu gemacht?
Sie können mir gerne mitteilen, was die Zimmerei dazu bemerkt
apteich et gmail.com

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bauberatung
CVDaemmtechnik (60 Beiträge)
on 27.1.20

Anbau neu, U=0,15

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hallo, schadensträchtig weil insgesamt die äußeren Schichten zu diffusionsdicht gegenüber der Dampfbremse sind. Warum wählt man nicht einen bewährten Aufbau mit aussteifender OSB innen als dampfbremsende und luftdichte Schicht?
Der Aufbau oben ist ja eher ein Fachwerk, warum? Sind da große Lasten drauf, oder ist die Wand sehr hoch?

Mein Vorschlag wäre dieser hier (ist wahrscheinlich jetzt schon zu spät) mit diffusionsoffenem System.
Was war die Grundfrage die ich auch nicht verstanden habe? Ging sich das um Außen- oder Innenputz?
Ein Streichputz ließe sich immer innen auftragen und ist ja eher ein dickerer Anstrich mit Struktur und wird das System nicht relevant verändern.
AndreasTeich (1095 Beiträge)
on 27.1.20
Der Wandaufbau der Zimmerei wäre nicht das Problem,
sofern der nicht wußte was als Fassadendämmung geplant ist.
Die Integra- Dampfbremse war unnötig-
das Abkleben der OSB-Plattenstöße hätte als Luftdichtung genügt

Für auf DWD-Platten geschraubte EPS-Platten kenne ich keine Zulassung.
Gegen eine derartige Konstruktion hätte der Putzer Bedenken anmelden müssen und das so nicht ausführen dürfen.

Die Freigabe müßte vom jeweiligen EPS-Hersteller erfolgen.

Bitte mitteilen was sich daraus ergeben hat-
vielleicht haben andere eine ähnliche Situation

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bauberatung


Struct (5 Beiträge)
on 27.1.20
Hallo

Habe den Aufbau ab der DWD Platte nun genau (in der Abbildung stimmen die Werte nicht, da es die Produkte in der Datenbank nicht gibt).

Nach der DWD Platte kommen:

1. Weber.therm 309 Klebemörtel organisch
https://www.de.weber/files/de/2017-09/printable_sheet_weber_therm_309.pdf
https://www.de.weber/files/de/2017-09/DoP-DE-therm_309-001.pdf

2. weber.therm EPS 032e 80mm Fassade speedy Dämmplatte elastifiziert

3. Dracholin UP Leicht + Armierungsgewebe
weiß, Klebe- und Armierungsmörtel. Renovierputz und Haftputz für alle tragfähigen und mineralischen und organisch gebundenen Untergründen
• haftvergüteter Trockenmörtell, PII nach DIN 18550, CSII nach DIN EN 998-1, mit Leichtzuschlagsto¦en wasserabweisend, maschinengängig, mit gutem Standvermögen

4. Dracholin Dekorputz K85
• geriebene Struktur Art Edelkratzputz, als Spritzputz ergibt Besenwurf-Charakter,
• haftvergüteter mineralischer Trockenmörtel, PII nach DIN 18550, CSII nach EN 998-1, wasserabweisend,
• innen und außen

5. Dracholin Silikonharzfarbe FS (2x gestrichen)
https://www.dracholin.de/wp-content/uploads/TM_604_SiliconfarbeFS.pdf
https://dracholin.de/wp-content/uploads/SDB_604_Siliconfarbe_-FS-1.pdf

Der Weber.therm 309 ist für organisch gebundene Holzwerkstoffplatten geeignet und für die weber.therm EPS Platten. Würde es gerne in den U-Rechner eingeben, aber gibt es wie gesagt nicht.

Struct (5 Beiträge)
on 27.1.20

Anbau, U=0,14

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Aber vom Aufbau her müsste es ja dann passen, außer dass die Dampfbremse doppelt ist.
AndreasTeich (1095 Beiträge)
on 27.1.20
das hilft leider nichts-
das grundlegende Problem ist die auf DWD-Platten verschraubte EPS-Platte.
Nur wenn der Hersteller für diese Konstruktion eine Freigabe erteilt hat man im Schadensfall zumindest die Sicherheit einer Systemgarantie.
Die muß sich auch auf die nachfolgenden Putze beziehen, was die jetzt dargestellten sicher kaum leisten können.

Verantwortlich ist die ausführende Firma und nicht der Bauherr-
bei Schwarzarbeit gelten keinerlei Garantien oder Verpflichtungen.

Da die Schäden enorm teuer sein können würde ich diese Fragen nicht in einem Forum klären-
am besten einen ö.b.u.v.Sachverständigen-zB für WDVS- kommen lassen zur Beurteilung, wobei die Sachlage klar sein dürfte und auch die Materialhersteller bestätigen können.

30 mm Putz auf verschraubten EPS-Platten ist ohnehin nicht möglich.
Statt Silikonharzfarben besser Silikatfarben verwenden.

Selber mit Krampf irgendeine Lösung für unzulässige Konstruktionen zu finden ist keine Lösung und verschlimmert u.U.die Situation.

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bauberatung

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page