Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Schimmelbildung an Ostseite - Verbesserung so sinnvoll?
volkihausi (18 Beiträge)
vor 11 Tagen

LWE Aufbau Wand, U=0,46

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hallo,
nachdem wir die Sanierung nun fertig haben merken wir, dass sich in einem Raum in den Ecken Schimmel bildet.
Die Wand ist die Ostseite und bekommt durch den gegenüberliegenden Schuppen kaum Licht ab, was zu einer längeren Trocknungszeit führt. An der Nordseite haben wir neue Fenster, bei denen wir die Leibung und die kleine Wandfläche mit XPS verkleidet haben.
Die süd- und westseitige Wand sind zur Wohnung hin gelegen.
Ich dachte nun daran, von Innen eine GKP mit EPS anzubringen, um die Innentemperatur un einen gewissen Feuchteschutzu zu realiseren.
Aber beim Berechnen komme ich mit dieser Maßnahme zu einem schlechteren Ergebnis, als ohne.
Was für Möglichkeiten gibt es hier?
Ich freue mich auf die Antworten.
Volkihausi
xtobi (3 Beiträge)
vor 10 Tagen
Hallo,
macht es vielleicht Sinn, in die Hinterlüftung (7) eine Dämmung einzublasen? Dann wäre die Wand innen weniger kalt. Dahinter steckt meine Annahme, dass die Feuchtigkeit von innen kommt und sich an den kalten Ecken niederschlägt, und nicht von außen eindringt.

Auf EPS würde ich im Innenraum verzichten, das gibt bei einem Brand fiese Gase.

Viele Grüße,
Tobias
AndreasTeich (812 Beiträge)
vor 9 Tagen
Zuerst Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Raum messen
und zB mit einem Infrarotthermometer die Wandoberflächentemperatur
in den von Schimmel betroffenen Ecken feststellen.

Dadurch sollte sich die Schimmelursache herausfinden lassen.

Evt hilft nur bessere Lüftung,
Feuchtigkeitseintrag von außen ausschließen
bei zu niedrigen Wandtemperaturen Dämmung verbessern.
Innen Wandputz aus Kalk/Zement verwenden,
keine üblichen Dispersionsfarben sondern mit Mineral-/Silikat oder Kalkfarben streichen.
Der Hohlraum kann zB mit hydrophobierter Perlite gefüllt werden-
Zellulose ist hierfür nicht zugelassen.

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bau- und Sanierungsberatung,, Ankaufsgutachten

Antwort schreiben

Um einen Beitrag zu schreiben, müssen Sie sich einloggen.

Alle Themen anzeigen

Nutzen Sie bereits den besten Zugang zu Ubakus.de?

Basis-Konto
(kostenlos)
Plus-Option
Infos & Kosten
PDF-Option
Infos & Kosten
Profi-Option
Infos & Kosten
U-Wert
Feuchteschutz
Hitzeschutz
Wärmeverluste
Amortisierung
Gewerbliche Nutzung
Gekreuzte Balkenlagen
Anpassbares PDF-Dokument
Baustofffarbe frei wählbar
Baustoffe aus DIN 4108-4 & DIN 10456
U-Wert nach DIN 6946
Feuchteschutz nach DIN 4108-3
3D-Ansicht im PDF-Dokument
Berechnungen in Ordnern speichern
Eigene Wärmeübergangswiderstände
Speicherplätze für Berechnungen151002501000
Eigene Baustoffe10100100100
  Anmelden Jetzt testen Jetzt testen Jetzt testen
Alle Angaben und Berechnungen dienen nur der Information und müssen vor einer Nutzung von einer sachverständigen Person überprüft werden. Im Übrigen gelten unsere AGB.
Die gewerbliche Nutzung ist mit Plus-Option, PDF-Option oder Profi-Option gestattet.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Ihre U-Wert-Berechnungen zu verarbeiten. Weitere Infos

Akzeptieren Seite verlassen