Materialmix im Gefach: Tipps zur Eingabe

Wenn Sie eine U-Wert-Berechnung Ihrem Kunden vorlegen, zählt nicht nur der berechnete U-Wert sondern auch die Darstellung des Bauteils. Wie Sie trotz Materialmix im Gefach perfekte Bauteilskizzen erhalten, lesen Sie hier.

1) Verschiedene Dämmstoffe im Gefach

Gelegentlich kann oder soll der Sparrenzwischenraum nicht mit einem einzigen Dämmstoff ausgefüllt werden. Zum Beispiel wenn der Hohlraum über einer Bestandsdämmung aufgefüllt werden soll oder weil der gewünschte Dämmstoff nicht in der benötigten Dicke erhältlich ist. Oft entstehen dabei umständliche und unschöne Modelle, wie z.B. hier:

Der Sparren wurde hier unnötigerweise in zwei Hälften geteilt. Um dies zu vermeiden, gehen Sie wie folgt vor:

Wie immer modellieren Sie zunächst die Schichtenfolge des Gefachs:

Anschließend fügen Sie die Sparren NUR in die raumseitige Dämmschicht ein:

Erhöhen Sie anschließend die Höhe des Sparrens auf die Gesamthöhe des Gefachs:

2) Gefach unvollständig gefüllt

Ein unvollständig gefülltes Gefach modellieren Sie genauso wie oben beschrieben. Anstelle der zweiten Dämmstofflage verwenden Sie jedoch eine ruhende Luftschicht mit der Dicke des ungefüllten Hohlraums. Wie gehabt zuerst die Schichtenfolge im Gefach eingeben:

Dann die Sparren in die Dämmstofflage einfügen und die Sparrenhöhe entsprechend vergrößern:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Bitte nur Kommentare, die diesen Artikel direkt betreffen. Fragen zu Ihrem Bauvorhaben bzw. Ihrer Sanierung werden hier nicht beantwortet!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*