logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Lattenkonstruktion bei innere, zweite Dämmlage
Joerg76st (2 Beiträge)
on 26.10.13

Hoffmann, U=0,172

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hallo,

ich bin mir bei meiner Berechnung nicht ganz sicher, ob diese richtig ist?

Aufbau ist so:
10 mm Gipsfaser-Platte
24x70 mm egalisierte Latte
40 mm Kerndämmplatte 035 mit 4x6 KVH
18 x 48 mm Latte, getrocknet (1)
Dampfbremse LDS Silk o.ä.
200 mm Klemmfilz 035, Sparren 6x20 KVH
Unterspannbahn, Lattung und Eindeckung

(1)= ich setze unter den Sparren gerne eine dünne Latte um die Dampfbremse zu fixieren. Hierdurch wird ein Klammerausriss verhindert und Klammerstellen "gedichtet".

Nun zu der Sache:
Letztlich entsteht durch die 18x48 Latten eine Luftschicht.

Bei der Eingabe der Konstruktion bin ich mit nun nicht sicher, ob dieses richtig ist.

Die 4x6 KVH für die zweite Dämmebene setze ich als kreuzlatte, um Kältebrücken zu minimieren.

Meine Frage nunmehr, muss ich für die Berechnung was anderes als Lattung eingeben und wie wirkt sich die Luftschicht auf die Dämmung und den sommerlichen Wärmeschutz aus?

Danke für eine kurzfristige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen
Jörg
Joerg76st (2 Beiträge)
on 26.10.13

Hoffmann, U=0,171

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hier mit der Latte unter der Dampfbremse
yogumon (2 Beiträge)
on 23.11.13
Konterlatten ? Nur Unterspannbahn, oder Unterdachplatten ? Statt Kerndämmplatten lieber Untersparrenfilz, den gibt es auch in WLG 032. Warum noch Material in WLG 035 verwenden ? Preisunterschied für 032 scheint nicht mehr so gross.

Grundsätzlich hat Dämmung mit Glaswolle oder Steinwolle keine gute thermische Masse, das lässt sich nur mit schwerer Gipsfaserplatte als Raumabschluss retten. Mit einfachem Gipskarton oder Holzschalung ist die Temperaturamplitudendämpfung sehr schlecht, entsprechend schlechter Hitzeschutz im Sommer.

Mein geplanter Aufbau:

https://www.ubakus.de/u-wert-rechner/index.php?&d0=1.25&mid0=196&d1=4&mid1=217&x1=44&lid1=1655634327&d2=4&mid2=36&x2=6&lid2=1655634327&d3=0.02&mid3=2970&d4=14.5&mid4=551&l4=0.038&name4=isofloc%20LM&x4=70&lid4=1603385292&d5=14.5&mid5=36&x5=11&lid5=1603385292&d6=3.5&mid6=1357&d7=0.05&mid7=236&bt=1&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=3&name=Dach

Auf den Sparren 3.5 cm Holzfaserplatten als Unterdach, dazwischen Zellulose. 40x60 Lattung unter den Sparren um die Zellulose und Dampfbremse zu stützen, und als Träger für die Gipsfaserplatten (50 cm Raster passt gut zu "Einmannplatten" im 100 x 150 Format). Unter den Sparren wollte ich ursprünglich flexible Holzfaser, aber mit dem Untersparrenfilz kann man noch ein paar Punkte beim u-Wert schinden.

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page