logo

Diskussionsforum (Archiv)

Alle Themen anzeigen

Kellerdecke dämmen Dampfbremse/sperre
boernstar (5 Beiträge)
am 14.8.13
Hallo,
ich plane gerade bei meinem Neubau (Holzständer) den Fußbodenaufbau im 1.OG und stelle mir die Frage ob eine Dampfbremse/sperre notwendig ist.

Folgender Aufbau ist geplant/vorhanden:

- Betondecke über teilweise unbeheitztem Keller
- Betondecke soll von unten mit 60mm Dämmmaterial (ggf. Styropor oder Glaswollplatten) gedämmt werden
- auf der Betondecke soll dann mit einer Kreuzlattung Fichte-Dielen verlegt werden und der Zwischenraum mit 140mm Zellulose ausgeschüttet werden

Mein Architekt meint das hier keine Dampfbremse notwendig sei, da die Betondecke von beiden Seiten gedämmt ist und nicht im Erdreich liegt (aufsteigende Feuchtigkeit) und ein Keller ja nicht so kalt wie die Außentemperatur wird.

Ein Bodenverleger meinte allerdings das eine Dampfbremse/sperre notwendig ist, aufgrund von Restfeuchte der Betondecke (gegossen 10.2012).

Den Punkt mit der Restfeuchte versteh ich ja noch.
Aber ist denn bei diesem Aufbau mit Kondensatbildung zu rechnen, oder ist eine Dampfbremse/sperre auf Dauer eher schädlicher als nützlich zumal die Dielen geölt, also Dampfdurchlässig, sind.
Die Zellulose kann doch hier auch ein Stück weit die Restfeuchte aufnehmen und durch den Holzboden auch wieder abgeben.

Ich will nicht unbedingt eine Folie einlegen, wenn keine notwendig ist, bzw. eher schädlich sein kann.

Vielen Dank für eine Antwort!

Gruß Björn
u-wert.net (498 Beiträge)
am 14.8.13
Bitte den Aufbau berechnen und hier mit anhängen.
("Aktuelle Berechnung hinzufügen" über dem Texteingabefeld)

Grüße
Ralf Plag
boernstar (5 Beiträge)
am 15.8.13

Decke, U=0,184

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hier einmal der Aufbau ohne Dampfbremse.
Die Kreuzlattung habe ich vernachlässigt.

Dies wäre der Aufbau wie es der Architekt vorschlägt, bewusst die Dampfbremse weglassen.
boernstar (5 Beiträge)
am 15.8.13

Decke, U=0,184

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Dies wäre der Aufbau die der Bodenleger vorschlägt.
Auf Basis der Restfeuchte der Betondecke.
boernstar (5 Beiträge)
am 15.8.13

Decke, U=0,184

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Und dies wäre der Aufbau, der laut Berechnung zu keinem Tauwasser führt.

Meine Frage ist jetzt, welche dieser Varianten ist die Richtige?


Gruß Björn
DerAchim von www.zimmerei-studt.de (183 Beiträge)
am 15.8.13
Hallo Björn,
der Bodenleger hat insofern recht, dass ein organischer Bodenbelag nicht ohne Dampfbremse auf mineralischem Untergrund liegen darf. Dies ist jedoch bei dir nicht der Fall. Also keine Sorge. DB ist nicht nötig.

Zur genaueren berechnung lässt sich die Aussentemperatur verändern. Bei unbeheizten Kellerräumen dürfte diese nicht unter den Gefrierpunkt fallen und damit würde bedeutend weniger Tauwasser anfallen.

Gruß, Achim
boernstar (5 Beiträge)
am 16.8.13
Ok, vielen Dank.
Ein weitere Bodenleger (und wohl auch Baubiologe) hat jetzt auch gemeint das es nicht so kritisch ist.
Wenn es sein Bau wäre, würde er auch gänzlich auf die Folie verzichten.
Ansonsten setzen sie bei anderen Baustellen einfach der Unwissenheit über die genauen Gegebenheiten sicherheitshalber eine Folie auf die Betondecke.

Ich werde dann jetzt wohl keine Folie einbauen.

Gruß Björn

Alle Themen anzeigen

Nutzen Sie bereits den besten Zugang zu Ubakus.de?

Basis-Konto
(kostenlos)
Plus-Option
Infos & Kosten
PDF-Option
Infos & Kosten
Profi-Option
Infos & Kosten
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Feuchteschutzcheckcheckcheckcheck
Hitzeschutzcheckcheckcheckcheck
Wärmeverlustecheckcheckcheckcheck
Ökobilanzcheckcheckcheckcheck
Gewerbliche Nutzung checkcheckcheck
Gekreuzte Balkenlagen checkcheckcheck
Anpassbares PDF-Dokument checkcheck
Baustofffarbe frei wählbar checkcheck
Baustoffe aus DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Wert nach DIN 6946 checkcheck
Feuchteschutz nach DIN 4108-3 checkcheck
3D-Ansicht im PDF-Dokument check
Berechnungen in Ordnern speichern check
Eigene Wärmeübergangswiderstände check
Speicherplätze für Berechnungen151002501000
Eigene Baustoffe3100100100
  Konto erstellen Jetzt testen Jetzt testen Jetzt testen
Alle Angaben und Berechnungen dienen nur der Information und müssen vor einer Nutzung von einer sachverständigen Person überprüft werden. Im Übrigen gelten unsere AGB.
Die gewerbliche Nutzung ist mit Plus-Option, PDF-Option oder Profi-Option gestattet.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Ihre U-Wert-Berechnungen zu verarbeiten. Weitere Infos

Akzeptieren Seite verlassen