logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

historische Deckenaufbauten
EKG_Ing_Buero_Kruft (4 Beiträge)
on 25.11.20
Hallo Zusammen,

gibt es in UBAKUS irgendwo andere historische Deckenaufbauten, als die eine BSP-Konstruktion?
Stahlsteindecken mit Ziegelfüllkörper
Stahlbetonrippendecken
Holzbalkendecke mit Stakung und Lehmfüllung

LG und Dank für Info!
u-wert.net (466 Beiträge)
on 25.11.20
Wir arbeiten daran...

Viele Grüße
Ralf Plag
EKG_Ing_Buero_Kruft (4 Beiträge)
on 25.11.20
http://www.htip.de/IWU_ephw-toolbox_11_Kellerdecken.pdf
Danke!
HerrBauleiterin (5 Beiträge)
on 10.12.20
Ich würde gerne wissen, wie Ihr, werthe KollegInnen mit dem Thema "Holzbalken KellerDecke dämmen" umgeht.

Bei den Bauten spreche ich von Fachwerk- oder Massivbauten, auf jeden Fall Altbauten vor 1945, mit unbeheiztem Kellerraum, meist mit Natursteinwänden von mehr als 35cm Stärke.
Ich möchte diese Keller,solange keine Feuchteschäden vorliegen, nicht drainieren, nicht trockenlegen. Die Nutzung bleibt untergeordneter Lagerraum, die Deckenhöhen sind meist um die 2m. Traditionell waren Lagerkeller ja nie trocken und bildeten eher einen Puffer zum Wohnraum.
Mit einer Modernisierung aber stellt sich immer auch die Frage diese Teilkeller zum Wohnraum hin zu dämmen. Mit welchem Aufbau habt ihr gute Erfahrungen?
Ich würde zu Perliten tendieren, OSB vermeiden und den unteren Abschluss aus Sauerkraut- oder GKP-Feuchtraumplatten bilden.
Danke und schönen Abend!
AndreasTeich (1024 Beiträge)
5 weeks ago
Mineralische Dämmplatten wie Multipor unter die Decke kleben, Heraklithplatten, zementgebundene Platten oder Fermacell mit Perlite- oder Zellulosedämmung.
Kein Gipskarton

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bau- und Sanierungsberatung, Ankaufsgutachten
HerrBauleiterin (5 Beiträge)
5 weeks ago
Hallo, wohin auch immer,
werde den Aufbau mal kalkulieren. Multipor scheidet als fester, nicht knautschfähiger Baustoff aus, Deckenbalken im Keller sind selten scharfkantig. Flächige Ebene druntersetzen verhindert die geringe Deckenhöhe. Und als Kleber kommt Lehm / Lehmarmierungs-mörtel in Frage, da muss der sd-wert erst zeigen, ob das geht.

Gab es weder bei Zellulose noch bei Fermacell Probleme mit der höheren Luftfeuchte im Keller?
Danke und schöne Grüße aus dem Weserbergland

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page