logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Bestandsflachdach für KFW ertüchtigen
Tarzanfisch (7 Beiträge)
on 27.9.20

Frage, U=0,14

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Folgende Frage :

Ein hinterlüftetes Flachdach mit 100mm Mineralwolle und raumseitig nur Gipskarton mit Sparschalung(keine Dampfbremse) soll oberseitig für eine KfW Förderung ertüchtigt werden.

Ich habe einen Systemaufbauvorschlag eines Herstellers gewählt.
Die Luftschicht sehe ich nicht als ruhende Luftschicht, sondern Hinterlüftung durch Raumluft, da ich ja nicht weiss, wie dicht die GK Ebene ist.Damit ist die Bestandsdämmung wirkungslos und verbleibt in der Konstruktion.

Bei diesem Aufbau weist das Programm den Hinweis aus, es könnte Feuchtigkeit entstehen

Wo mache ich den Fehler bzw wie kann ich das abwenden?

AndreasTeich (1010 Beiträge)
on 28.9.20
Eine funktionierende Hinterlüftung würde jede darüber befindliche Dämmung wirkungslos machen.
Es müßte also die bestehende Hinterlüftung durch Dämmung o.ä. wirkungslos gemacht und diese Situation bauphysikalisch untersucht werden- ggf mit instationären Rechenverfahren.

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bau- und Sanierungsberatung,, Ankaufsgutachten
Tarzanfisch (7 Beiträge)
on 29.9.20
Vielen Dank - ich habe meine Fragestellung vielleicht nicht deutlich gestellt.

Ich möchte ein vorhandenes Kaltdach sanieren und zum Warmdach machen.
Die jetzt vorhandenen Öffnungen zur Hinterlüftung werden verschlossen.
Da sich raumseitig nur die Gipskartonlage (mit vielen Undichtigkeiten)befindet und keine Dampfbremse wird die warme und feuchte Raumluft bis
unter die Schalung geführt.Die Bestandsdämmung wird bei dieser Umbaumaßnahme wirkungslos.

Die von den Dachdeckern vorgeschlagene bituminöse Lösung (bituminöse Dampfsperre,EPS,bituminöse Abdichtung)weist Feuchtigkeit in der Konstruktion auf.Das liegt auch an der dichten Dampfsperre auf der Schalung. Deshalb möchte ich diffusionsoffen konstruieren.

Gibt es eine diffusiononsoffene "Dampfsperre" bzw Dampfbremse für das Flachdach??
CVDaemmtechnik (41 Beiträge)
on 29.9.20
Hallo, diffusionsoffene Möglichkeiten gibt es zB. von Steico, siehe: https://www.steico.com/fileadmin/steico/content/pdf/Marketing/German/Steildach/STEICO_Planungsheft_Dach_Neubau_de_i.pdf ab Seite 33.

Bei Flachdächern in Holzbauweise ist es wichtig, sehr genau die Randbedingungen zu beachten.

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your U-value calculations. More information

Accept Leave page