logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Welche Dampfbremse bei Dämmung Dachbodenausbau
Stefan95 (5 Beiträge)
on 25.5.20
Hallo,

ich plane derzeit den Ausbau unseres Dachgeschosses als Wohnbereich. Dabei sind ein paar Fragen aufgekommen und mich würde die Meinung von Fachleuten dazu interessieren.

Ist Zustand:
- Dachschräge 39°, Nord/Süd ausgerichtet
- Dachstuhl und hinterlüftete Eindeckung mit Eternit Schindeln von 1985 in einwandfreiem Zustand
- 1mm dicke Bitumenundichtbahn (laut Spengler großteils diffusionsdicht anzunehmen)auf 24mm Fichtenbrettern
- darunter 140mm hohe Sparren

- Außenwände/Kniestock aus 10/25cm Hohlwandziegel ungedämmt aus 1985, alles mit Kalkzementputz verputzt

- 30mm Fichtenbretter auf den Kehlbalken


Mein Plan wäre wie folgt:
-Spitzboden bleibt bis auf begehbare EPS Dämmplatten am Boden ungedämmt.
-Kehlbalken werden mit 160mm Glaswolle ausgedämmt, dann Dampfbremse und mit GKP beplankt.
-Sparren 80mm aufdoppeln, um Platz für 50mm Hinterlüftung zu schaffen.(Zu und Abluftöffnungen sind klar)
Dann 170mm Zwischensparrendämmung, Dampfbremse und 30mm Untersparrendämmung. Dann Beplankung mit 12,5mm GKP.

-Bei den Wänden würde ich mit einer Holzvorsatzschale 5cm nach innen rücken und mit insg. 130mm Glaswolle ausdämmen, dann wieder Dampfbremse und GKP.

- 5cm ungedämmte Installationsebene an Decke, Außen sowie Zwischenwänden, nicht aber an den Dachschrägen.

Fragen:
- Ist eine feuchtevariable Dampfbremse trotz hinterlüfteter Dachdämmung geeignet?(ich dachte wg. den Ziegelwänden an die Isover vario XtraSafe)
- Macht es Sinn NICHT abgedichtete OSB Platten unter die Gipskartonplatten zu schrauben, oder wird dadurch die Rücktrocknung ins Rauminnere trotzdem zu stark behindert?

Ich hoffe ich habe keine Infos vergessen und würde mich über Antworten sehr freuen.
Danke und fg, Stefan
Stefan95 (5 Beiträge)
on 25.5.20

Dachschräge, U=0,22

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Nachtrag
Stefan95 (5 Beiträge)
on 25.5.20

Außenwand, U=0,26

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Nachtrag2
CVDaemmtechnik (41 Beiträge)
on 26.5.20

Dachschräge Stefan, U=0,22

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Ihr Aufbau würde zwar rechnerisch funktionieren, in der Praxis wird es aber schwierig bis unmöglich den zu belüften. Und zwar in jedem Feld einmal an der Traufe und dann nochmal am First und das durch die Abdichtung. Im übrigen kann dann aber der Wind durch die Dämmung blasen und machte sie wirkungslos.
Heute dämmt man voll (früher Warmdach) und würde wegen der außen Dampfdichten Konstruktion eine feuchtevariable Dampfbremse einbauen.
Dämmstärke erhöhen geht sehr gut mit dem Hufer Sparrenexpander.
Dann am besten mit Zellulose Einblasdämmung dämmem lassen, da kann man den Hohlraum in einem Arbeitsgang füllen. Außerdem unterstützten die nachwachsenden Dämmstoffe die Rücktrocknung, haben einen besseren sommerlichen Wärmeschutz und besseren Schallschutz nach außen.
Und ist im übrigen schnell gemacht und daher nicht teurer. ;-)
Stefan95 (5 Beiträge)
on 26.5.20

Dachschräge Zellulose, U=0,19

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Vielen Dank für die rasche Antwort!
Ich habe das voll ausdämmen bis jetzt nicht in Erwägung gezogen, da mir das System bei Undichtigkeit in Dachhaut/Dampfbremse zu riskant erschien.
Auch aufgrund der Dachschräge von 39°und der nordseitigen Ausrichtung.

Andererseits wäre das Thema "Hinterlüften" und vor allem "Dachfenster hinterlüften" mit der Einblasdämmung hinfällig.

Zum Dämmstärke erhöhen würden wir gern vorhandenes Bauholz verwenden.

Gäbe es noch Möglichkeiten das System hinsichtlich Austrocknung bei unvorhergesehen eingedrungener Feuchtigkeit zu verbessern?
CVDaemmtechnik (41 Beiträge)
on 26.5.20
Ja das auffüttern geht auch mit Latten, ist nicht ganz so elegant und nicht so einfach auszurichten.
Was wollen Sie denn an Dachfenstern hinterlüften? Wichtig ist, dass der Übergang gut gedämmt ist. Bei neuen Fenstern gibt es einen Dämmrahmen der mit montiert wird, das ist sehr effektiv.
Schauem Sie mal hier: https://www.facebook.com/pg/CV.Daemmtechnik/photos/?tab=album&album_id=1806475356040746
Stefan95 (5 Beiträge)
on 26.5.20
Da die Dachfenster den Platz zwischen den Sparren ausfüllen, müsste bei der Variante mit Hinterlüftungsebene vor und nach den Fenstern zusätzlich zu den Öffnungen an First und Traufe eine Lüftungsöffnung hergestellt werden, so war das gemeint.

AndreasTeich (1010 Beiträge)
on 27.5.20
Ggf bei Proclima wegen der Vollsparrendämmung nachfragen und alle baulichen Bedingungen inkl Wohnort etc angeben. Dann kann festgestellt werden, ob eine feuchtevariable Dampfbremse die Vollsparrendämmung ermöglicht.
OSB Platten sind in dem Zusammenhang wegen zu hoher Sd-Werte ungünstig,

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bau- und Sanierungsberatung,, Ankaufsgutachten

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your U-value calculations. More information

Accept Leave page