logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Ausbau OG - Meinung zu Aufbau durch Energieberater
Richard179 (2 Beiträge)
on 23.2.20

Wandaufbau Giebel UK51a (Energieberater), U=0,38

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hallo alle miteinander,

bin neu hier unterwegs und habe eine Frage an euch.

Im Frühjahr soll das OG bei uns ausgebaut werden, nun hatte ich über einen bekannten Zimmerer einen ortsansässigen Energieberater und Bauingenieur auf Baustelle. Welcher mir den hier dargestellten Aufbau empfohlen und berechnet hat.

Haus ist Baujahr 1918 und wurde/wird kernsaniert. Neue Kunstofffenster mit Doppelverglasung sind eingebaut.

Aktuell sind die Außenwände/Giebelwände im OG nur 24cm gemauert und sollen von innen gedämmt werden (von außen nicht möglich).

Leider kommt mir der Aufbau doch recht unsinnig vor und somit würde ich gern noch ein paar Meinungen hören.

Sollte nicht eher eine hydrophobierte Dämmung zum Einsatz kommen? Und wäre eine feuchtevariable Dampfbremse nicht angebracht?
Er meint die 15mm OSB/3 reichen als Dampfbremse mehr als aus.

Ich brauche keinen Energieausweis oder etwas dergleichen, das Objekt wird nicht vermietet. OG dient für Schlaf-, Kinder- und Arbeitszimmer sowie für ein Bad.

Vielen Dank im Voraus für euer Feedback und schönen Sonntag noch
Richard

PS: Der Dachaufbau(Dachschrägen) kann auch gern noch angehangen werden.
Richard179 (2 Beiträge)
on 23.2.20

Dachaufbau UK51a, U=0,26

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hier der geplante Dachaufbau. Dach wurde 2009 erneuert, da war das Haus noch nicht in meinem Besitz. Daher gibt es leider keine Unterspannbahn.

Die Dachsparren wurden aufgedoppelt um Platz für eine 180mm Dämmung zu schaffen. Die Hinterlüftung zwischen Dämmung und Dachschalung würde ich auf Grund der fehlenden Unterspannbahn gern ausbilden.
AndreasTeich (1024 Beiträge)
on 25.2.20
Die innenseitig Hohlräume würde ich nicht vorsehen und statt Mineralwolle kapillare Dämmstoffe wie Holzfaserdämmplatten, Zellulose oder Mineralschaumplatten verwenden, die schnellere Feuchtigkeitsabgabe ermöglichen.
Im Dachraum für besseren Hitzeschutz innen schwere Holzfaserdämm- und ggf darauf Lehmbauplatten.

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bau- und Sanierungsberatung,, Ankaufsgutachten

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page