logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Fachwerkwand mit Innendämmung -> Tauwasserproblem
swibbeke (2 Beiträge)
on 19.2.20

Aussenwand Küche, U=0,51

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hallo zusammen,

ich habe erst gestern diese Seite gefunden, und habe mir vorhin interessehalber den von uns geplante Aufbau einer Fachwerkaussenwand mit Innendämmung eingegeben.

Das Haus stammt aus 1860, und wurde von uns mit erheblichen Fachwerkschäden gekauft. Im vergangenen Sommer und Herbst wurden die Marode Stellen im Fachwerk von einer Fachfirma erneuert, und haben wir die Gefache mit Leichtlehmsteine wieder zugemauert (ist im linken Bild leider nicht zu erkennen; im rechten Bild sind diese grau dargestellt). Ursprünglich waren in der Wand weichgebrannte Ziegel verbaut - aus Kostengründen haben wir sie durch Lehmsteine ersetzt.
Diese Woche wurde die 2. Schicht Ausgleichsputz angebracht, in März möchte ich mit der Innendämmung anfangen. Eine Wandheizung ist nicht vorgesehen.

Was mich nun etwas beunruhigt, ist die erhebliche Menge an Tauwasser (4,49kg/m²) die die Berechnung ergibt. Zwar habe ich (SuFu sei dank) bereits gelesen dass die Berechnungen nach Glaser für Fachwerkwände nicht immer zuverlässig sind, bzw. das ganze unter erschwerte Bedingungen rechnet. Dennoch möchte ich das Ganze verstehen, da ich jetzt eventuell noch die Möglichkeit habe Änderungen vorzunehmen.
Man sieht, dass die Kurven des Temperaturverlaufs und des Tauwasserpunkts sich berühren -> es ist mit Tauwasser zu rechnen. Erstaunlicherweise bleibt das Holz laut der Berechnung aber komplett trocken(+0,0%)

Wenn ich in der Berechnung nur die Eichenbalken de-aktiviere, werden die Werte sogar noch geringfügig schlechter. Ich hätte eigentlich erwartet, dass die diffusionsoffene Lehmsteine das Wasser viel schneller abgeben und die Tauwasserwerte sinken würden.

Habe ich ein generelles Verständnisproblem, oder muss man nur die Ergebnisse anders interpretieren?
swibbeke (2 Beiträge)
on 19.2.20
WaSo (2 Beiträge)
on 3.3.20
Auch ich habe mich mit dem Thema Innendämmung schon reichlich beschäftigt. Durch die Fa. Steico bin ich auf die Freaunhofer Software WUFI gestossen, die vielleich einige Details genauer als das Glaser Verfahren berechnet. Dies werde ich jetzt für meine Fälle ausprobieren.
Walter Sommer

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page