logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Wandaufbau Holzständerhaus
Lord_Wurstbrot (1 Beitrag)
on 27.11.19

Aussendämmung NEU, U=0,14

Anstelle dieses Textes sollten Sie eigentlich ein Bild sehen. Bitte teilen Sie mir mit, mit welchem Browser dieses Problem aufgetreten ist.

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hallo zusammen,

ich habe im letzten Jahr ein Fertighaus (Massa) erworben und möchte es nun energetisch etwas auf Vordermann bringen. Der ursprüngliche Wandaufbau von innen nach außen war der folgende:

Fermacell 15 mm
Dampfbremse
Holzständer mit Steinwolle 120 mm
V100 Spanplatte 13 mm
Polystyrol Fassadendämmplatte 20 mm
Kunstharzputz 5 mm

Kann man das so lassen? Gibt es bessere Lösungen?

Auch hätte ich noch eine Frage zur Ausführung der Dampfbremse. Die jetzige Dampfbremse ist nicht hinter den Innenwänden installiert, sondern endet kurz davor. Auch ist die Dampfbremse nicht verklebt, sondern nur 10 cm überlappend getackert. Ich gehe mal davon aus, dass das System aufgrund der Masse an Undichtigkeiten bisher funktioniert hat?! Muss die Dampfbremse zwingend hinter den Innenwänden entlang geführt werden, oder reicht es, diese an die Innenwand anzuschließen?
Bin in der ganzen Thematik noch nicht ganz so fit und hoffe ihr könnt mir hier weiter helfen.

Gruß Alex
AndreasTeich (1024 Beiträge)
on 27.11.19
Viel zu kompliziert und mit div Dampfbremsen bzw als solchen wirkende Platten fragwürdig.
Technisch richtig sind durchgehende Dampfbremsebenen, wobei kleinere Abweichungen nicht zum Schaden führen müssen.
Nur an Zwischenwänden befindliche Dampfbremsen verhindern nicht das Eindringen ggf feuchter Luft in die Außenwand.
Am besten überlegen was insgesamt saniert werden soll und ob Fenster etc einwandfrei sind- sonst im Zuge dessen eine Gesamtsanierung vornehmen.
Fenster würde ich möglichst weiter außen in der Dämmebene einbauen und Blendrahmen wenn möglich überdämmen.
Bei Eigenleistung mit entsprechender Anleitung muß es finanziell nicht ausufern.

Technisch besser und unproblematischer sind kapillare Dämmstoffe wie Holzfaserplatten, Zellulose etc
Gibts keinen Planer, Energieberater o.Ä., der dich berät und begleitet?

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bau- und Sanierungsberatung,, Ankaufsgutachten
NMA_ (52 Beiträge)
on 28.11.19
Hi,

wie hoch ist denn der Jahresenergiebedarf pro m2?


Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page