logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Dampfsperre verklebte OSB-Platte beim Scheunenausbau
kiki16me (1 Beitrag)
on 12.5.19
Liebe Forumsteilnehmer,

ich würde gerne ein paar erfahrene Meinungen hören zu dem von uns geplanten Projekt:
Wir planen eine alte Scheune zu Wohnraum auszubauen und machen uns Gedanken über eine funktionierenden Innendämmung.
Bestand ist: eine zweischalige Klinkerwand - kreuz und quer gemauert - also ohne Luftschicht.

Während unserer Recherchen riet uns zuletzt ein befreundeter Holzfachmann, wir sollten doch "einfach" mit Mineralwolle dämmen und verklebte OSB-Platten als Dampfbremse einsetzen.

Wandaufbau von innen nach aussen wäre dann also:
- Rigipsplatte
- Installationsebene
- verklebte OSB-Platte
- 200mm Glaswolle in Holzständerwerk
- 2-schaliges Mauerwerk (alt)

Ich weiß, dass dieses Modell im reinen Holzrahmenbau wohl funktioniert - aber was haltet ihr davon, so zu dämmen, wenn außen nunmal eine Klinkerwand steht?

Ich freue mich über eure Antworten und sage schon jetzt Danke!!

Kerstin
AndreasTeich (1024 Beiträge)
on 27.5.19
Hallo Kerstin,
Bei Holzrahmenwänden liegen bauphsikaliscch völlig andere Bedingungen vor als bei einer von innen gedämmten Ziegelwand.

Bei Innendämmungen müssen die Dämmstoffe vollflächig,hohlraumfrei an die Außenwand angesetzt werden.
D.h. entweder zuerst glatt verputzen oder flexible Dämmstoffe wie weiche, flexible Holzfaserplatten oder Einblasdämmungen verwenden, zB Zellulose.
Diese haben gegenüber Minearlwolle den Vorteil, evt Feuchtigkeit sorptiv aufzunehmen, kapillar abzugeben und zu verteilen, wodurch die Schadensanfälligkeit erheblich reduziert wird.

Innendämmungen sollen auch nur im Ausnahmefall derart dick gewählt werden, wobei nicht nur die Fläche dicht sein muß, sondern auch sämtliche Anschlüsse, Durchdringungen etc.
Dies ist kaum dauerhaft zu garantieren und wenn nur bei sehr sorgfältiger Ausführung und hochwertigen Materialien.

Wenn das Mauerwerk zweischalig ist hat es auch Hohlräume, die evt mit Dämmstoff verfüllt werden können.(Perlite o.Ä.)

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bauberatung, Tischlermeister
ThomasLau (106 Beiträge)
on 29.5.19
Hallo Kerstin,

bei alten Scheunen fehlt meistens auch die Horizontalsperre. Ohne die funktioniert eine Innendämmung praktisch nicht.
Wenn die Scheune groß genung ist wäre eine Möglichkeit Haus in Haus zu bauen. D.h. einen Holzrahmenkubus in die Scheune zu stellen bei dem der zwischenraum belüftet ist. Da gibt es einige schöne beispiele für.

gruß Tom

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page