logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

baulicher Wärmeschutz 1962
sigeko (1 Beitrag)
on 20.3.18
Ich bin Eigentümer einer Wohnung Baujahr 1962 und habe nun Schimmel.
Welcher Wärmeschutz galt 1962 (Eckdaten).

Mit freundlichen Grüßen

Jens Rieger
u-wert.net (469 Beiträge)
on 21.3.18
Hallo Herr Rieger,

die erste Wärmeschutzverordnung stammt von 1977. Seit 1952 gibt es die DIN 4108, Wärmeschutz im Hochbau. Ich glaube aber nicht, dass man sich auf die Einhaltung der dort vorgegebenen Werte verlassen kann bzw. dass die Berücksichtigung dieser Norm überhaupt bindend war.

Dort sind Mindest-U-Werte zwischen ca. 1,4 und 1,8 W/m2K vorgegeben.

Quelle: https://www.energieagentur-goettingen.de/fileadmin/downloads/160427_Lamers_Bauphysikalische_Anforderungen_und_konstruktive_Lo__sungen.pdf

Grüße
Ralf Plag
AndreasTeich (1041 Beiträge)
on 22.3.18
Es hilft, mit einem Infrarotthermometer die Oberflächentemperaturen an den Innenseiten zu messen.

Als vorbeugender Schimmelschutz wird hier eine Minimaltemperatur von 12,6 Grad angesehen,
was bei höherer Luftfeuchtigkeit auch keine Garantie vor Schimmel ist.

Bei der Bauzeit war alles möglich, meist wurde günstig mit dem gebaut was zur Verfügung stand völlig unabhängig von irgendwelchen Bauvorschriften.

Innen- oder Außendämmung hilft zur Oberflächentemperaturerhöhung oder dauerhafte Erwärmung der schimmelgefährdeten Bauteile, was auf Dauer aber unwirtschaftlich ist.
Kalkputze, keine Tapeten oder Dispersionsfarben sondern Mineral- oder Silikatfarben verwenden.
Bei Fragen mailen.

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bau- und Selbsthilfeberatung, Begutachtungen
ThomasLau (106 Beiträge)
on 23.3.18
In unser vorherigen Mietwohnung hatten hatten auch ein Schimmelproblem am Sockelbereich und Eckbereich der Wetterseite. Einmal war es der Wärmebrückeneffekt und dass andere Problem war dass diese Ecken von der Konvektionswalze des Heizkörpers nicht erfasst wurden. Daher wurde Vor-und Rücklauf der Heizung verlängert und diente als Sockelheizung an besagter Wand. 3 Stundenarbeit durch den Heizungsbauer und Schwups war das Problem erledigt.
ThomasLau (106 Beiträge)
on 23.3.18
Positiver Nebeneffekt, aufgrund der gleichmäßigen Wärmeverteilung und der wärmeren Wandoberfläche verbrauchten wir etwas weniger Heizenergie.

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page