logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Sandwichplatten - Stärke festlegen
PatD (1 Beitrag)
on 8.12.17
Hallo,
Ich möchte gerne ein isoliertes Gerätehaus bauen. Dies dient zur Aufbewahrung einer Installation von Hochdruckreiniger, Wasserpumpe etc. Der Raum muss also Frostsicher sein. Dafür verwendet werden sollen Sandwichpaneele. Nur bin ich mir nicht sicher welche Stärke ich bei den Sandwichpaneelen auswählen soll. Vielleicht kann mir hier jemand helfen bzw. einen Tipp geben?
In dem Raum wird eine elektrische Heizung (als Frostschutzwächter) zum Einsatz kommen. Diese sollte aber bei Frostigen Temperaturen nicht unbedingt Höchstleistungen erbringen müssen, nur weil die Sandwichplatten zu dünn sind. Andersrum ist es sicher auch nicht sinnvoll 20 cm dicke Platten zu verwenden um ein paar kWh Strom zu sparen.
Konstruktion:
Wand: Sandwichpaneele 40 mm (nur diese sind beim Händler vorrätig). Gesamtfläche: 14 m². Wärmedurchlaßwiderstand 1λ 1,60 m²k/W
Wärmedurchg.koeffizient u 0,56 W/m²k
(u = Rechenwert der Wärmeleitfähigkeit: λ = 0,025 W/mK)
Tür: (Hörmann MZ-1) Fläche 2m². Wärmedämmung U 1,5 W/m²K
Dach: Sandwichpaneele 30 mm (nur diese sind beim Händler vorrätig). Gesamtfläche: 2,6 m². Wärmedurchlaßwiderstand 1λ 1,46 m²k/W
Wärmedurchg.koeffizient u 0,61 W/m²k
Boden: verzinktes Blech, 100 mm Mineralwolle, Holzfaserplatte 22 mm
Mir wäre es wichtig zu wissen bis wieviel °C Außentemperatur mir die Konstruktion dem Inhalt Schutz vor Frost ohne zusätzliches Heizen bietet. Nur weiß ich leider nicht wie ich das angehen soll. Schonmal Danke für jede Ratschlag, Tipp und Hilfe.
AndreasTeich (1021 Beiträge)
on 9.12.17
Am besten wäre es, das Gartenhaus zumindest partiell unter dem Erdniveau zu errichten- bei Hanggrundstücken sind nur Grabarbeiten erfoderlich, dafür wird keine Heizung zur Frostfreihaltung benötigt.

Solare Gewinne können primär durch süd- und westseitige Fensterorientierung erzielt werden- diese nachts verschließen, zB durch gedämmten Fensterladen.

Böden etwas unter Erdniveau sind in geschlossenen Räumen je nach Dämmung der anderen Bauteile ohnehin frostfrei.

Wenn es darum geht einen kleinen frostfreien Raum zu schaffen würde ich eher nur eine Art nach Süden geneigtes, gut gedämmtes Dach herstellen mit möglichst geringer Außenfläche und zu beheizendem Volumen.

Die Dachfläche mit dunkler EPDM-Folie zur Abdichtung erwärmt sich bei Sonneneinstrahlung.
Darunter kann dann fast jeder Dämmstoff verwendet werden.

Sandwichplatten bekommt man online in fast jeder Stärke und Abmessung- allerdings nützen gute Dämmwerte wenig, wenn Wärmebrücken oder Undichtigkeiten verbleiben.

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bauberatung

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page