logo

Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Wand zu ungeheiztem Raum inkl. Stahltor
Lapetos (11 Beiträge)
on 25.8.17
ein weiterer Bauteil bereitet mir Sorgen:

Mein Raum wird an eine ungeheizte Werkstätte anschließen.
Die bestehende Wand (l~6m) ist eine ungedämmte Holzschalung und enthält ein Stahltor (250/250).
Meine nichttragende Holzrahmenwand wird wahrscheinlich mit Hanf gedämmt sein und soll an die bestehende anschließen.
Nun stellt sich die Frage bezüglich Kondensat an der Teilfläche des Tores.
Sollte ich nun
a) die komplette Wand hinterlüften (Im Prinzip mein AW Aufbau, nur Statt der Fassade eben die Bestandswand)
b) Komplett zur Bestandswand dämmen, da die Rückdiffusion ausreichend ist
c) nur den Torbereich hinterlüften

Ich schwanke generell noch zwischen Hanf und besser dämmenden Produkten. Einerseits gefällt mir die Kapillaraktivität, andererseits kostet mich das rundum einiges an Raumfläche.

lg

bauexpert (113 Beiträge)
on 29.8.17
nimm Blähton, Liapor
AndreasTeich (1041 Beiträge)
on 4.9.17
Ohne genauere Erklärungen zu den bestehenden Wänden und zum Wandaufbau läßt sich das nicht beantworten

Andreas Teich
Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Bau- und Selbsthilfeberatung, Begutachtungen
Lapetos (11 Beiträge)
on 5.9.17
anbei der Aufbau wie ich ihn mir vorstelle.

Nochmal zur Bestandswand:
Ist nicht tragend und eher eine Verplankung aus Holz mit knapp 18m². In dieser Wand ist ein Stahltor welches bündig abschließt und nicht benutzt wird. Ist zurzeit eine Außenwand eines nicht beheizten Raumes.

Meine neue gedämmte Innenwand als HRB wird an diesen Bestand anschließen, somit bildet die Verplankung (und eben das Tor) meine Außenschale. Da der Bestandsraum nicht annähernd Luftdicht ist und nicht beheizt habe ich bedenken von Kondensat im Bereich der Stahlfläche.

Die Frage:
Verträgt eine Hanfdämmung das und kann das Kondensat über Rückdiffusion abgeführt werden oder soll ich eine ca 3cm Hinterlüftung vorsehen?
Lapetos (11 Beiträge)
on 5.9.17

Wand Ost zu Werkstätte, U=0,168

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

hier der Aufbau
AndreasTeich (1041 Beiträge)
on 5.9.17
Kondensat fällt auf der warmen Raumseite an.
Ob die tatsächlichen Temperaturunterschiede dies zulassen kann mit Taupunktrechnern ermittelt werden.

Rückdiffusion setzt einen entsprechenden Temperatur-bzw Feuchteunterschied voraus.
Kapillare Dämmstoffe ermöglichen schnelle Rücktrocknung und überstehen höhere Feuchtewerte, sofern diese nicht zu lange anhält.

Im Zweifel kann auch auf das Metalltor eine dünne Schicht wasserunempfindlicher Dämmung befestigt werden (XPS, Schaumglasplatten, alubeschichtete PUR-Platten)

Andreas Teich

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wertcheckcheckcheckcheck
Moisture proofingcheckcheckcheckcheck
Heat protectioncheckcheckcheckcheck
Heat losscheckcheckcheckcheck
LCAcheckcheckcheckcheck
Commercial use checkcheckcheck
Crossed beams checkcheckcheck
Customizable PDF document checkcheck
Layer color freely selectable checkcheck
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456 checkcheck
U-Value according to DIN EN ISO 6946 checkcheck
Moisture protection according to DIN 4108-3 checkcheck
3D view in PDF document check
Save your calculations in folders check
Custom thermal contact resistances check
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

We use cookies to personalise content, analyse access to our website and process your calculations. More information

Accept Leave page