Diskussionsforum

Alle Themen anzeigen

Was ist Piatherm?
ffweiss (3 Beiträge)
on 12.3.15

Wandaufbau, U=0,57

Bauteil im U-Wert-Rechner öffnen

Hallo,
ich möchte ein altes DDR-Fertigteilhaus (Bj.1965)sanieren und benötige dringend Hilfe bei der Berechnung der Innen(!)-Wärmndämmung.
Die Außenwände sind wie in der angefügten Berechnung aufgebaut. Leider weiß ich aber nicht weiß was das in den Positionen 3 - 5 wirklich für Material ist, komme also hier nicht weiter. Die Dämmunug ist lt.Baubeschreibung "Piatherm", worüber ich aber leider keine Angaben finde. Die in den Pos. 3 und 5 genannte Bitumen-Dachbahn ist auch unklar. Eigentlich ist es eher ein schwarzes Fließ, aber welche Eigenschaften hat es?
Kann mir hier jemand sagen was das für Materialien sein könnten und welche Eigenschaften sie haben?
Bin für jeden Tipp dankbar,
Gruß, Frank

PS: Alle Wände sind innen völlig trocken und in einwandfreien Zustand
daemmen (58 Beiträge)
on 6.4.15
Laut diesem Dokument aus 1985, Tabelle 3 auf S. 14 ist PIATHERM eine Dämmplatte aus "Harnstoff-Formaldehydharz-Hartschaum".
--> https://www.bbr-server.de/bauarchivddr/archiv/tglarchiv/tgl30001bis40000/tgl35001bis35500/tgl-35424-02-dez-1985.pdf
Der "Wärmeleitwert/Rechenwert" (Lambda) ist dort mit 0,040 W/m*K angegeben. "Diffusionswiderstandsfaktor" = 3,5 bzw. 4,0.

PIATHERM gibt es wohl auch als Dämmschüttung.
--> www.haack-abbruch-mit-verstand.de/ueber-uns/referenzen.html?start=50
ffweiss (3 Beiträge)
on 14.4.15
Besten Dank für deine Bemühungen!
Ich habe allerdings inzwischen das Datenblatt von einem netten Herrn des ehemaligen Herstellers bzw. der Nachfolge GmbH erhalten.

Grüße
u-wert.net (462 Beiträge)
on 14.4.15
Hallo ffweiss,

wenn Sie mir das Datenblatt zukommen lassen, würde ich den Baustoff in die Datenbank einpflegen.

Grüße
Ralf Plag
ffweiss (3 Beiträge)
on 14.4.15
Hallo Herr Plag,

Datenblatt ist per email an sie raus.

MfG.
ffweiss
u-wert.net (462 Beiträge)
on 14.4.15
... und Piatherm im Baustoffindex enthalten. Zu finden über die Eingabe eines Suchbegriffs (Z.B. pia).

Vielen Dank!
Grüße
Ralf Plag
spore (1 Beitrag)
on 13.9.17
Hallo Herr Plag, kennen Sie jemanden der sich mit Piatherm auskennt? Mir geht es weniger um Dämmwerte als darum, ob und wie ich das Zeug sicher ausbauen kann. Es liegt in unseren Dachschrägen als ehemals Platte, und jetzt weiches Brösel. Es reizt extrem. Leider gibt es nicht so viele Infos zu dem Material. Partikelgröße etc.

Danke!
Gruß TM
ifilatow (1 Beitrag)
on 21.9.17
Hallo Herr Dr. Plag,
ich habe ein großes Problem.
Wir haben ein altes Haus gekauft und bezogen. Und im Fußbodenbereich hat sich stark das Holz zersetzt. Beim Öffnen des Fußbodens wurde festgestellt, dass man als Dämmung der Stoff Piatherm damals eingesetzt hat.
Das Problem ist, dass sofort nach dem Öffnen auch die Probleme mit der Haut entstanden. Dazu kommt noch, das die Frau Schwanger ist. Jetzt wissen wir auch nicht wie der Stoff bzw. die Zersetzprodukte (es bröckelt sehr stark)gefährlich sind. Was muss man da machen, leider ist im Internet nichts zu finden.
Ob die Möglichkeit besteht diesbezüglich die Information zu diesem Produkt zu erhalten?
Danke im voraus.
Mit freundlichen Grüßen
IFilatow
u-wert.net (462 Beiträge)
on 21.9.17
Hallo TM und IFilatow,

da bin ich leider auch überfragt. Über eine gesundheitliche Gefahr (über den Staub hinaus) ist mir nichts bekannt, das heißt aber nicht, dass eine solche ausgeschlossen werden kann.
Da die Entsorgung aber auch mit Staubmaske bestenfalls unangenehm ist, lohnt es sich möglicherweise, bei einer Firma anzufragen, die sich auf Asbestsanierung spezialisiert hat. Das kann natürlich teuer werden, aber fragen kostet nichts.

Viel Erfolg!
Ralf Plag
C4ever (1 Beitrag)
on 11.6.20
Hallo ffweiss,

ich möchte ebenfalls ein DDR Bungalow renovieren und finde dort den selben Aufbau vor. Haben Sie auch Informationen über die Bitumenbahn (5) gefunden? Ich musste das Piatherm und die Spanplatten bereits entfernen und suche nun nach einen passenden "neuen" Wandaufbau. Aber wenn ich dort von einer Dachbahn ausgehe, wird in der Regel an der Bahn zu (5) Tauwasser entstehen. Ich vermute das der Posten als Windschutz dient da Position 6 bei mir als Stülpschalung ausgeführt ist. Vermutlich sind die Bahnen auch nicht geklebt sondern überlappend genagelt. Innen scheint es auch trocken zu sein. Kann mir jemand einen Tipp geben, was das für Bahnen tatsächlich sein könnten oder wie man das ggf. im U-Wert Rechner angeben müsste (es sind ja, wie ich vermute nicht klassisch geklebte Dachbahnen)?

Grüße, Paul

Post Reply

To write a contribution, you need to login.

Alle Themen anzeigen

Do you already use the best access to Ubakus?

Basic account
(free)
Plus-Option
More info
PDF-Option
More info
Profi-Option
More info
U-Wert
Moisture proofing
Heat protection
Heat loss
LCA
Commercial use
Crossed beams
Customizable PDF document
Layer color freely selectable
Materials from DIN 4108-4 & DIN 10456
U-Value according to DIN EN ISO 6946
Moisture protection according to DIN 4108-3
3D view in PDF document
Save your calculations in folders
Custom thermal contact resistances
Storage spaces for constructions151002501000
Own building materials10100100100
  Create account Test now Test now Test now
All data and calculations are for information only and must be checked prior to use by a competent person. You agree to our terms and conditions.
Commercial use only with Plus-Option, PDF-Option or Profi-Option.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Ihre U-Wert-Berechnungen zu verarbeiten. Weitere Infos

Akzeptieren Seite verlassen