Der U-Wert-Rechner funktioniert bei mir nicht

Bitte prüfen Sie, ob Sie einen aktuellen Browser verwenden. Der Internet Explorer 8 und älter wird nicht mehr unterstützt. Mit Internet Explorer 10 und neuer oder einer aktuellen Version von Firefox, Chrome oder Safari sollten keine Probleme auftreten.

Bitte beachten Sie auch, dass der U-Wert-Rechner Cookies und Javascript benötigt und stellen Sie sicher, dass diese aktiviert sind.

12 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Dr.Plag,
    Ihr U-WertRechner hat mich begeistert. Beim Eingeben meiner Daten hat er mir bei 20°C/50% rel.Luftfeuchte im Innenraum eine Austrocknung von 75 Tagen bei 26g/m² Wassernateil ausgerechnet.Setze ich die Temparatur auf 21°C bei gleicher Luftfeuchte zeigt er mir ein Wert von 28g/m² an und die Trocknung beträgt laut Rechner 5935 Tage. Bei 22°C beträgt die Trocknung 91 Tage bei 31g/m². Ich denke, hier ist ein Formelfehler bei 21°C.
    MfG
    fmaurer

  2. Das sieht in der Tat etwas seltsam aus… Leider kann ich das Problem ohne weitere Informationen nicht reproduzieren. Falls Sie das entsprechende Bauteil noch gespeichert haben oder noch einmal eingeben könnten, würde ich gerne einen Blick darauf werfen. Idealerweise senden Sie mir einen Link zu Ihrem Bauteil oder die PDF-Datei per Email.
    Vielen Dank!
    Ralf Plag

  3. Hallo,

    ich bin besitzer eines Streif Fertighauses und habe kürzlich meine Außenwand saniert.
    Nun geht es an die Erdgeschßdecke. ( nächstes Jahr )
    Meine Frage : die Decke, 1,9 Cm Spanplatte, 9 Cm Mineralwolle, 13 Cm Luft und nochmal 1,9 Cm Spanplatte, und dann ein nichtgedämmter Dachboden hinterlüftet.
    Wird der Dachboden bei der U-wert berechnung wie die hinterrlüftung bei einer Außenwand ?

  4. Das kommt darauf an, wie gut Ihr Dachboden belüftet ist. Wenn ein ausreichender Luftaustausch stattfindet (was ich bei Ihrem Haustyp vermute), können Sie den Dachboden tatsächlich als Hinterlüftungsebene betrachten und modellieren. Bei 100% dichten Neubauten wäre dies jedoch nicht möglich.

  5. Guten Tag
    Beim berechnen einer Dachdämmung funktioniert das „Einfügen von Balkenlage“ seit heute (3.7.2011) nicht mehr. Wurde am Programm seit Freitag, 1.7.2011 etwas verändert?

  6. Hallo Herr Plag,
    zunächst vieelen Dank für dieses supertolle Tool!!
    Ich bin begeisterter Nutzer und auf folgendes Problem gestoßen:
    Wandaufbau (Innendämmung):
    1. GFP 10mm
    2. Resol 60mm mit (senkrechten) Fichte-Latten (15mm) im Abstand 400mm zur Montage
    3. ruhende Luft 1mm
    4. Vollziegel 260mm
    5. Kalkzementputz 20mm
    Wenn ich die Fichte-Latten auch in der ruhenden Luftschicht einfüge (wie es letztlich sein soll), so wird mir bei 9mm Stärke der Feuchteschutz mit 311g/qm(0.1%),aber ab 10mm Stärke sprungartig mit 24.9% (und damit sehr schlecht) angegeben. Was ist da denn richtig?
    Ist die Funktion „Balken einfügen“ eigentlich für waagrechte oder senkrechte Bauteile?

  7. Bisher konnte ich das beschriebene Problem leider nicht nachvollziehen. Bitte immer einen Link zur Berechnung hinzufügen!
    Die Prozentangabe bezieht sich immer auf eine einzelne Schicht, und zwar auf die, mit dem größten Durchfeuchtungsgrad. Außerdem ist der Effekt nicht linear: Wenn bei einer geringfügigen Änderung des Aufbaus plötzlich Tauwasser in der Luftschicht anfällt, wird – wegen des geringen Gewichts der Luftschicht – plötzlich ein sehr hoher Prozentwert angezeigt.

  8. Ich verwende den Browser „Safari“ auf dem i-Pad mit IOS4.2.
    Vor ca. einem Jahr hat der U-Net Rechner funktioniert.
    Jetzt lassen sich außer der ersten Schicht keine weiteren
    Schichten einfügen,trotz Einloggen.Bedienungsfehler?
    MfG Schubert

  9. Gestern, 16.02.13 war es noch möglich eigene Bauteile zu erstellen. Heute, 17.02.2013 leider nicht mehr. Kann nur noch die gespeicherten eigenen Teile abrufen, aber keine neuen erfassen. Warum?

  10. Yup, mein Fehler. Tut mir leid, sollte jetzt wieder gehen. Evtl. Seite neu laden.

  11. Die Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl ist leider nicht konstant sondern vom Feuchtigkeitsgehalt des Baustoffs abhängig. Die beiden angegebenen Werte werden als praxistaugliche Minimal- und Maximalwerte verwendet.

Kommentar hinterlassen

Bitte nur Kommentare, die diesen Artikel direkt betreffen. Fragen zu Ihrem Bauvorhaben bzw. Ihrer Sanierung werden hier nicht beantwortet!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*